Günter Wallraff zu “Viktors Kopf”

pressefotogroß-akt (© privat)

“Fernsehsender machen sich nur noch selten für Dokumentarfilme stark, die nicht dem Mainstream entsprechen oder zu wenig Quote versprechen.
Der Film „Viktors Kopf“ von Carmen Eckhardt zeigt am Beispiel ihres eigenen von den Nazis ermordeten Urgroßvaters Viktor Kunz, wie die folgende (Groß-)Elterngeneration die Auseinandersetzung mit dem Widerstand gegen die NS-Diktatur scheute und verdrängte. Die durch  NS-Gewalt hervorgerufenen Traumata lassen auch die Kinder und Kindeskinder bis heute nicht zur Ruhe kommen.
Darum ist die Suche nach Wahrhaftigkeit so wichtig. Es braucht engagierte Bürger, die dazu beitragen, dass dieser Film produziert werden kann. Ich finde, das ist ein wichtiges Thema, dass  unsere Unterstützung verdient.”

0 comments on “Günter Wallraff zu “Viktors Kopf”Add yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.